www.conny-walker.de      Gesundheitsberatung
logo
Über mich
Aktuell
Aktuelle Kurse
Nordic Walking
Fit u.gesund MG e.V.
Firmenfitness
Ernährung
Entspannung
Tipps
Fotos
Veranstaltungen
Team / Ausbildung
Kontakt
Partner/Referenzen
Impressum
Disclaimer

Tipps zur Entspannung

In unserer heutigen stressigen Zeit ist es wichtig, dass eine gesunde Balance zwischen Anspannung und Entspannung besteht.


Auch mit einfachen Dingen kann man entspannen:

 

1. Sich Zeit nehmen

Einen Nachmittag/Abend in der Woche nur für sich Zeit nehmen.

Und endlich nur das tun, wonach einem der Sinn steht.

 

2. Sich bewegen

Sport und Bewegung, bauen Stress ab, setzen Glückshormone frei und schaffen Abstand zum Alltag.

 

3. Bunt sehen

Achtet auf die Wirkung von Farben in eurer Umgebung und nutzt diese ganz bewusst. Farben strahlen Energie aus und beeinflussen die Gefühle positiv.
Blau beruhigt, Rot und Orange bringen Power, Grün macht happy und Gelb kreativ.

 

4. Clever essen

Lebensmittel, zum Beispiel Nüsse, Bananen oder Schokolade stecken voll mit Stoffen, die echte, gesunde Glücksbringer sind.

 

5. In den Gefühlen aufrichtig sein

Stehen Sie einmal mehr zu Stimmungen wie spontaner Freude, Wut und Trauer. Wer sich hinter einer Maske versteckt, wirkt gekünstelt  und ist permanent angespannt.

 

6. Tief und ruhig atmen

Tiefes und bewusstes Ein- bzw. Ausatmen beruhigt den Puls und die Gedanken von selbst.

 

7. Lächeln und lachen

Sich einmal mehr im Spiegel anzulächeln beruhigt die Gesichtsmuskeln, entspannt und bringt gute Laune - selbst wenn das Lächeln nur aufgesetzt ist.
Noch besser ist natürlich: mit Freunden und Bekannten ausgelassen lachen.

 

8. Musik hören

Stress, Traurigkeit, miese Laune: Die richtige Musik vertreibt die Wolken und lässt  Abstand gewinnen.

 

9. Düfte schnuppern

Riecht  einmal bewusst an einer Rose, nehmt Zitronenöl in einer Duftlampe. Oder träufelt etwas Lavendelduft auf‘s Kissen - mit Aromen lässt sich die Entspannung gezielt steuern.

 

10. Stille suchen

Machmal ist es einfach wichtig, für ein paar Minuten nicht zu tun, einfach die Augen schließen und sich an einen schönen Ort träumen. Anschließend zurückkommen: Hände öffnen/schließen und 3 x tief ein- und ausatmen. Beim 3. Ausatmen die Augen öffnen.

 

11. Locker bleiben

Realistische Erwartungen an sich und das Leben sind die Basis für Glück. Wer nie zufrieden ist, macht sich fertig und blockiert positive Gedanken. Nicht zu schnell verzagen, sondern sich selbst sagen: Ich schaffe das.

 

12. Baden und abtauchen

Nirgends versinkt der Alltags so sinnlich wie beim „Dahintreiben“ in der Badewanne. Dazu ein angenehmer Duft oder schwimmende Rosenblätter.

 

Top
Cornelia Kerkhoff - Gesundheitsberatung  | info@conny-walker.de